• Chronik

Mit Tradition und Werten bereit für die Zukunft

1946 – Gründung des Unternehmens durch den Kupferschmied Erhard Hinke. Rasch wuchs das Unternehmen zum anerkannten Fachbetrieb für die Planung, Herstellung und Montage von Tanks und Behältern für die Brauerei- und Milchindustrie.

1967 – Hinke beginnt mit der Verarbeitung von Edelstahl und etabliert sich zu Österreichs führenden Anbieter für Behälter und Tanks zum Einsatz in Brauereien. Im Laufe der Zeit entwickelte sich das Anwendungsgebiet für Großbehälter weiter und es konnten Kunden aus der Lebensmittel-, Fruchtsaft- und chemischen Industrie dazugewonnen werden.

1970 – Anschaffung einer Bodenpresse und Bördelmaschine.

1993 – Gründung der Firma E.& P. Hinke Kft in Ungarn.

1996 – das Hinke Stammhaus in Vöcklamarkt/Österreich und die Firma Hinke KFT in Tamási/Ungarn
werden hundertprozentige Töchter der BWT-Gruppe mit Hauptsitz in Mondsee/Österreich.

1997 – strategische Ausrichtung in den Pharmamarkt mit seinen speziellen Anforderungen

2001 – alle Projektfirmen der BWT AG werden bei der 100%-igen Tochter Christ AG mit Sitz
in Aesch/Schweiz gebündelt und unter dem Namen Christ Water Technology Group (CWT) vereinigt.

2006 – Fertigung von Wärmetauschern für die Reinstdampf- und WFI-Herstellung.

2008 – Neubau des Bürogebäudes und Erweiterung des Fertigungsbereiches.

2009 – der 10.000 Behälter der Firmengeschichte wird gefertigt

2012 – Hinke Tankbau GmbH als eigenständiges und konzernunabhängiges Unternehmen – „Stand Alone“.

2016 – Übernahme durch das deutsche Traditionsunternehmen KASPAR SCHULZ Brauereimaschinenfabrik & Apparatebauanstalt e.K.

2017 – Zukauf einer Außenschleifanlage